Donnerstag, 18. März 2010

Klimawandel: Neue 880-seitige Studie kritisiert IPCC-Bericht

Die vom NIPCC (Nongovernmental International Panel on Climate Change) am 2. Juni auf einer Pressekonferenz in Washington DC erstmals präsentierte Studie (Climate Change Reconsidered) diskutiert umfassend jene vom IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) gemachte Schlussfolgerungen, wonach es „sehr wahrscheinlich“ ist, dass die derzeitige globale Erwärmung auf eine menschengemachte Emission von Treibhausgasen zurückzuführen ist.

Die Studie zeigt auf, dass der IPCC-Bericht gravierende Fehler aufweist, die eine Neuinterpretation der globalen Erwärmung notwendig machen.

Die Schlussfolgerungen des Berichtes sind:
  1. Die gegenwärtigen Klimamodelle sind nicht ausreichend in der Lage die Auswirkung einer steigenden CO2 Konzentration in der Atmosphäre auf die globale Erdtemperatur vorherzusagen. Der Fehler ist so groß, dass abhängig vom Modell und den gewählten Parametern, keine zuverlässige Prognose gemacht werden kann, ob die globale Erdtemperatur steigt oder letztlich sogar fällt.
  2. Die durch die Modelle berechnete Auswirkung einer gesteigerten CO2 Konzentration in der Atmosphäre ist zu hoch angesetzt, da Rückkopplungseffekte im Klimasystem von Seiten des IPCC nicht ausreichend berücksichtigt wurden.
  3. Reale Wetterdaten bestätigen nicht die IPCC Schlussfolgerung, dass ein gegenwärtige Trend im Klima in einem „noch nie dagewesenem Ausmaß“ stattfindet und das Resultat einer anthropogenen Emission von Treibhausgasen ist.
  4. Das IPCC übersieht die Vorteile, die eine gesteigerte CO2 Konzentration in der Atmosphäre für die Forst- und Landwirtschaft hat.
  5. Es gibt keine Beweise dafür, dass ein CO2-verursachter Anstieg der globalen Erdtemperatur zum Aussterben von Pflanzen und Tieren führt, weder auf dem Land noch in den Ozeanen.
  6. Es gibt keine Beweise dafür, dass ein CO2-verursachter Anstieg der globalen Erdtemperatur verantwortlich ist für eine erhöhte Anzahl an Erkrankungen und Todesfällen durch extreme Klimabedingungen.
Singer, S. F. & Idso, C. [Editors]
Climate Change Reconsidered: The Report of the Nongovernmental International Panel on Climate Change (NIPCC)

Chapter 1 - Global Climate Models and Their Limitations [pdf]Chapter 2 - Feedback Factors and Radiative Forcing [pdf]Chapter 3 - Observations: Temperature Records [pdf]Chapter 4 - Observations: Glaciers, Sea Ice, Precip., and Sea Level [pdf]
Chapter 5 - Solar Variability and Climate Cycles [pdf]
Chapter 6 - Observations: Extreme Weather [pdf]Chapter 7 - Biological Effects of CO2 Enhancement [pdf]
Chapter 8 - Species Extinction [pdf]Chapter 9 - Human Health Effects [pdf]
Quelle: Neue Ansätze und Erkenntnisse...