Mittwoch, 17. März 2010

Der Klimawandel

Bei Agenda21-treffpunkt habe ich u.a. den 2. Teil aus dem 4. IPCC-Klimaberichts gefunden.
Schauen wir uns doch die Vorraussagen über die Folgen des Klimawandels an und vergleichen es mit der Realität.
Die Vollständige Liste gibt es über den Link und hier die Aussagen über Europa:
  • Häufigere Wetterextreme wie Hitzeperioden oder Starkregen mit Überschwemmungen und Hochwasser
  • Im Norden: höhere Ernteerträge; mehr Niederschläge und daher mehr Strom aus Wasserkraft
  • In der Mitte: häufigere Hochwasser im Frühjahr, Gletscher in den Alpen schwinden
  • Im Süden: häufigere Hitzewellen, Wassermangel, Rückgang der Ernteerträge, mehr Waldbrände, Rückgang des Tourismus'  im Sommer
  • Der Tourismus in bisherigen Wintersportregionen leidet unter Schneemangel, Nordeuropa profitiert von dieser Entwicklung 
Der Bericht wurde am 6.4.2007 veröffentlicht.

Über das derzeitige Wetter hatte ich hier schon etwas geschrieben.
Was gibt es sonst noch für Informationen über das Wetter?
Kleiner Nachtrag zum IPCC- Bericht. Für Afrika wird dort u.a. angeführt:
  • Sinkende Ernteerträge, mehr Hungersnöte
Seit Wochen fallen mir eine Fülle von Paprika und Tomaten aus Marokko im Gemüseregal der Geschäfte auf. 
Wenn es dort eine Hungersnot gibt, dann höchstens wegen zu großer Exportmengen aber sicher nicht wegen sinkender Ernte.