Donnerstag, 18. Februar 2010

Georgien-Polizei gegen Opposition

17.01.2010

Polizei schlägt auf Opposition ein

Maskierte Polizei hat Dutzende Demonstranten zusammengeprügelt, welche in einer seit Tagen andauernde Aktion gegen den amtierenden Präsidenten protestierten. Schwarz gekleidete Polizisten, die mit Knüppeln bewaffnet waren, wurden von 50 Demonstranten konfrontiert, welche die Freilassung sechs ihrer Aktivisten vor einer Polizeistation verlangten, die am Freitag verhaftet wurden. Ein Fotograf der Reuters Nachrichtenagentur war Zeuge und berichtete, einige der Demonstranten sowie ein Fotograf der European Pressphoto Agency wurden brutal zusammengeschlagen. Der Anführer der Demonstranten Zurab Abashidze musste ins Spital eingeliefert werden.



Die Polizei hat die Kameras der Fotografen und Kameraleute beschlagnahmt, einschliesslich die des Reuters Fotografen. Die Kameras wurden später zurückgegeben, aber die Bilder darin waren gelöscht. Andere Fotografen sagten aus, ihre Speicherkarten wurden entwendet.

weiterlesen: Alles Schall und Rauch