Freitag, 21. Mai 2010

In der soeben erschienen Publikation „Solar Minima, Earth's rotation and Little Ice Ags in the past and in the future. The north Atlantic-European case“ des schwedischen Ozeanographen Dr. Nils-Axel Mörner (Fakultät für Paläogeophysik und Geodynamik, Universität Stockholm) werden neue Erkenntnisse präsentiert, wie Veränderungen in der Dynamik des Golfstrom mit der Sonnenaktivität zusammenhängen.
                                               Quelle:
Der Golfstrom (vergl. Abb. 1) ist ein zentraler Faktor, der vor allem das Klima in Nordeuropa beeinflusst. Mit einer mittleren Geschwindigkeit von 1.8 m/s befördert er rund 5 Petawatt Leistung, was in etwa der Nutzleistung von ungefähr vier Millionen Kernkraftwerken entspricht. Kleinste Veränderungen in der Strömungsdynamik des Golfstroms bewirken große Veränderungen im Klima in Nordeuropa. Mörner entdeckte nun eine entscheidende Ursache für die Veränderungen der Strömungsdynamik des Golfstroms und damit des Klimas in Nordeuropa.
Weiterlesen:Neue Erkenntnisse