Dienstag, 19. April 2011

Gute Nachrichten aus Afghanistan

Ein schöner Artikel des Parteibuchs
Mein Parteibuch wure schon so manches mal dafür kritisiert, den Eindruck zu erwecken, als ob die Soldaten der NATO nur in Afghanistan seien, um ihren Gefühlen als moderne Kreuzzügler feien Lauf lassen zu können und die einheimische muslimische Bevölkerung da so richtig fertig zu machen. An der Kritik ist was wahres dran. Tatsächlich belegen neueste Fotodokumente aus Aghanistan, dass der Eindruck falsch ist.
Richtig ist, dass NATO-Soldaten sich in Afghanistan auch richtig nützlich machen und dort die blühende Agrarwirtschaft des aufstrebenden Landes mit liebevoller Hingabe und profunder Fachkenntnis beschützen. Jetzt gerade ist in Afghanistan Erntedankfest. Da gibt es für die NATO zum Dank für die hingebungsvolle Bewachung der lokalen Agrarproduktion von der einheimischen Bevölkerung Tee und Blümchen.
Und ab gehen die beliebten afghanischen Agrarprodukte mit dem renommierten American Air Service zum glücklichen Endverbrecher der afghanischen Agrarprodukte. Prima Aussichten also für die NATO in Afghanistan.
Der Eindruck, die Soldaten der NATO würden sich in Afghanistan nicht nützlich machen und wären nicht zumindest bei einem Teil der afghanischen Bevölkerung beliebt, ist also unzutreffend. Mein Parteibuch bedauert, wenn durch unsere Berichterstattung in der Vergangenheit ein Eindruck entstanden sein sollte, der dem von seriöseren Medien erweckten Eindruck widerspricht.