Freitag, 2. April 2010

Wieder Muslimin niedergestochen

In Wuppertal wurde eine Muslimin beim Fahrkartenautomat am Hauptbahnhof von einer Gruppe Neonazis mit fünf Messerstichen lebensgefährlich verletzt.Zuvor wurde sie als  "Taliban", "Al Qaeda"usw. beschimpft.
Der Neonazi zückte ein Messer und stach hinterrücks auf die schwester ein. Die schwester schrie Hilfe hilfe und sackte zusammen. Ein Passant der das sah rief sofort Notarzt und Polizei und überwältigte den Messerstecher, die anderen konnten vorerst fliehen.
Quelle:Die Wahrheit des Islam

Marwa El-Sherbini mußte am 1. Juli 2009 in einem Dresdner Gerichtssaal sterben weil sie gegen den den Mann  aussagte der sie als "Terroristin", "Islamistin" und "Schlampe" beschimpfte.
Der Mann stach mit einem Messer mehrfach auf sie und den zu Hilfe eilenden Ehemann ein. Getötet wurde dabei auch das ungeborene Baby, denn Marwa El-Sherbini war im dritten Monat Schwanger. Der dreijährige Sohn saß m Gerichtssaaal und musste mit ansehen was Hass verursachen kann.

Dresden, Wuppertal. Welche Stadt wird die nächste sein in der die Hetzkampagnen und Hassparolen Mord nach sich ziehen?